| Glossar| Referenzen| Kontakt | Impressum| English

Stichprobeninventur

SAP-BERATUNG > LAGER UND VERSAND > TOURENPLANUNG AUF BASIS VON SAP SD

TOURENPLANUNG AUF BASIS VON SAP SD

Große Handelsunternehmen versenden an ihre Endkunden von einem zentralen Versandlager aus, dahinter steht aber oft – für den Endkunden „unsichtbar“ - eine Reihe von Zulieferungslagern. SAP kann den Zwischentransport zwar abbilden, die Planung und Zusammenstellung der Liefertouren ist im Standard jedoch so wenig komfortabel, dass sie häufig nicht genutzt wird.

clavis hat im Rahmen eines Kundenprojektes ein System auf Basis von SAP SD entwickelt, welches mit Hilfe eines komfortablen Cockpits die Tourenplanung unterstützt.

Ausgangssituation

Vor der Einführung der neuen Tourenplanung hat unser Kunde den SAP-Standard nicht verwendet und die Aufteilung auf Zulieferungswerk und Versandstelle nicht über Umlagerungsbestellungen in SAP abgebildet. An die Stelle der Nutzung von SAP trat beim Kunden deshalb für den Zwischentransport die Papierabwicklung. Im Auslieferungswerk wurden Lieferscheine in Ablagefächern vorsortiert, dann zu Routen zugeordnet. Die Lieferscheinnummern wurden in ein Excel-Dokument eingetragen, dieses wurde als Ausdruck zusammen mit den Lieferscheinen für die Beladung des LKWs bzw. später für die Auslieferung zum Kunden verwendet. Nach Beendigung der Tour wurden die Lieferscheine in der Versandstelle geprüft und als Warenausgang gebucht.

Automatisierte Tourenplanung mit komfortablen Cockpit

Ziel von clavis war es, die Tourenplanung zu automatisieren und den vollständigen Prozess komplett in SAP zu integrieren. Damit sollte eine Transparenz der Liefervorgänge entstehen: welche Lieferung ist in welchem Transport enthalten und wann kann somit die Ware an den Endkunden ausgeliefert werden.

Ein intuitiv zu bedienendes Cockpit führt hierbei durch den Planungsvorgang:

 

  • Neuanlegen von Transporten (Touren)
  • Zuordnung von einzelnen Lieferscheine per Barcode-Scan
  • Gruppierung der Lieferscheine nach Warenempfängern
  • Automatische Berücksichtigung einer vorgegebenen Auslieferungsreihenfolge
  • Abgleichung von Palettenanzahl und/oder Gewicht der Lieferungen mit der Kapazität des LKWs
  • Generierung der Liefer- und Ladepapiere nach Freigabe des Transportes durch den Tourenplaner.
  • Korrekte Beladung des LKWs durch Vermerk der vorgegebenen Auslieferungsreihenfolge auf allen Liefer- und Ladepapieren
  • Übersichtlicher Status jedes Transportes mit Ampelsteuerung.
  • Auswertungstranskation zu verschiedenen Kriterien (Kundennummer, PLZ, etc.) zum Verbleib der Bestellungen

Reibungsloser Ablauf, weniger Falschlieferungen

Mit dieser Lösung wird die Arbeit des Tourenplaners deutlich vereinfacht. Es entsteht eine Transparenz der Liefervorgänge und beim Empfang des Transportes im Versandlager ist sofort klar, welche Waren wohin gehören. Insgesamt entsteht ein reibungsloser Ablauf, der viel Papier und Zeit einspart, Falschlieferungen vermeidet und die Kundenzufriedenheit steigert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder fordern Sie einen Rückruf an.
 

 

 

VIDEO

clavis Video

Schliessen  X